www.monika-boguslawski.de

Mein Märchen für den Monat August

"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit;
wir Kurzsichtigen!
Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel
Leben möchten"

Friedrich Wilhelm Nietzsche, (1844 - 1900), Philosoph



Oma, erzähl mir ein Märchen

Als ich noch ein Kind war, bin ich zu meiner Oma gegangen und hab gesagt: "Oma, erzähl mir ein Märchen." "Ja", hat sie gesagt "das mach ich, aber hol mir erst ein Schälchen Milch".
Da bin ich zur Kuh gelaufen und hab gesagt: "Bitte, gib gib mir ein Schälchen Milch für die Oma,damit sie mir Märchen erzählen kann".
"Kannst du haben", hat die Kuh gesagt,"aber bring mir erst frisches Gras".
Da bin ich zur Wiese gelaufen und hab gerufen:"Wiese, gib mir Gras für die Kuh". "Das will ich dir wohl geben"", hat die Wiese gesagt. "aber hol mir erst eine scharfe Sichel".
Da bin ich zum Schmied gelaufen: "Schmied gib mir eine Sichel für die Wiese".
"Kannst du haben", hat der Schmied gesagt, "aber erst brauch ich ein Stückchen Speck".
Da bin ich zum Schwein gelaufen und hab gesagt: "Schwein ich brauch ein Stückchen Speck fü r den Schmied".
„Krannst du kriegen“, sagt das Schwein, „aber bring mir erst Eicheln“. Da bin ich zum Eichbaum gelaufen: „Eichbaum gib mir Eicheln“. "Sollst du haben", hat der Eichbaum gesagt, "aber ich brauch erst Wind".
Da bin ich gelaufen und gelaufen und gelaufen und gelau...bis ich zur Meer kam und hab gerufen: "Meer gib mir Wind!"
Und da gab das Meer mir Wind für den Eichbaum und der Eichbaum gab mir Eicheln für das Schwein und das Schwein gab mir ein Stückchen Speck für den Schmied und der Schmied gab mir eine Sense für die Wiese und die Wiese gab mir Gras für die Kuh und die Kuh gab mir ein Schälchen Milch für die Oma und das hab ich zur Oma gebracht, damit sie mir Märchen erzählt.
Und dann hat sie mir Märchen erzählt, viele Märchen und dies hat sie mir auch erzählt.&aum.